Video ist die Zukunft von Content-Marketing


 
Informierende, beratende und unterhaltende Inhalte, auch unter dem Begriff Content-Marketing zusammengefasst, gewinnen gegenüber klassischen Werbeformen immer mehr an Bedeutung. Um in der heutigen Informationsflut nicht unterzugehen, müssen diese Inhalte der Zielgruppe einen Mehrwert bieten, authentisch sein und sich von der Masse abheben. Dafür bietet Video-Marketing die idealen Voraussetzungen – und zwar nicht nur für grössere Unternehmen, sondern auch für KMU und NGOs, die ein kleineres Budget zur Verfügung haben.

Videos stärken und bewegen Marken

Eine Marke ist nicht einfach eine Strategie oder ein Konzept – sie muss mit Emotionen aufgeladen und für die Konsumenten erlebbar werden. Um mit der Zielgruppe verbunden und am Puls der Zeit zu bleiben, braucht es eine bewegliche Markenkommunikation. Videos können etwas, das andere Marketinginstrumente nicht können: Über Musik, Gesten, Stimmen und bewegte Bilder werden unterschiedliche Sinne angesprochen, Assoziationen hervorgerufen und Emotionen transportiert. Deshalb haben Videos eine so involvierende Wirkung, der man sich kaum entziehen kann. Die Zahlen beweisen es: 65% der Personen schauen sich 3/4 eines Marketingvideos an. Das ist signifikant mehr als von rein textlichen Inhalten wahrgenommen wird. Das stärkere Involvement führt in der Folge auch dazu, dass die Marke und die Botschaft sich besser in den Köpfen verankern. 95% der Konsumenten können Informationen abrufen, die ihnen per Video vermittelt wurden. Hingegen erinnern sich nur 10% der Leute an Inhalte, die sie beim Lesen aufgenommen haben.

Customer Journeys werden zu Customer Experiences

Videos bieten die Möglichkeit aus Touchpoints mit potenziellen Kunden Erlebnisse zu kreieren. Wichtig dabei ist, dass die Zielgruppe zur richtigen Zeit und am richtigen Ort mit der passenden Botschaft angesprochen wird. Dank technischen Entwicklungen können Ort und Zeit immer besser auf die Zielgruppe abgestimmt werden. Am wichtigsten ist jedoch die Art der Ansprache bzw. der Inhalt. Das ist, wie wenn du eine Person in einer Bar anquatscht: Auch wenn die Atmosphäre und der Zeitpunkt perfekt gewählt sind, ein dummer Anmachspruch zieht auch dann nicht. Damit man bei potenziellen Kunden Gehör findet, muss man ihre Interessen und Bedürfnisse kennen und auf diese eingehen. Videos bieten sehr vielseitige Möglichkeiten, um Personen nicht nur anzusprechen, sondern um eben auch Erlebnisse zu kreieren. Beispielsweise können mit Imagevideos Gefühle transportiert, mit Tutorials Wissen weitergegeben und mit Livevideos Einblicke hinter die Kulissen gewährt oder der Austausch mit der Zielgruppe fördert werden. So wird ein Touchpoint zu einem Interaktionsmoment, der etwas auslöst und in Erinnerung bleibt.

Videofriendly Technology 

Der Vormarsch von Video-Content wird durch technische Entwicklungen zusätzlich begünstigt. Nehmen wir beispielsweise die letzten Neuerungen in den sozialen Medien, wie Storys, Live-Streams oder TV-Funktionen, die mittlerweile nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von Unternehmen rege mit Video-Content bespielt werden. Durch die unterschiedlichen Formate entstehen mehr Produktionsmöglichkeiten und Freiheiten bei der Ansprache. Es zeichnet sich jedoch nicht nur bei den Distributionskanälen, Plattformen und Formaten eine interessante Entwicklung ab, sondern auch bei der Erfolgsmessung von Videos. Bei textbasiertem Content ist es sehr schwierig, solche Kennzahlen zu ermitteln. Beispielsweise ist es praktisch unmöglich nachzuvollziehen, wie viele Menschen diesen Blogpost tatsächlich bis zum Ende lesen oder ob die meisten bereits nach dem ersten Paragraphen aufgehört haben. Bei Videos hingegen gibt es diverse Messgrössen, wie z.B. die Click-Through-Rate, die Anzahl, wie oft ein Video von einer Person geschaut wird und sogar der Zeitpunkt, an dem gestoppt wird, kann erfasst werden. Diese Informationen helfen, um den Content noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abzustimmen.

Wie sich zeigt, gibt es zahlreiche Gründe, weshalb Videos in Zukunft eine noch stärkere Rolle im Content-Marketing einnehmen werden. Studien zeigen, dass die Conversion-Rate bei Videos gegenüber anderen Marketinginstrumenten überdurchschnittlich hoch ist. Noch wichtiger als solche Messwerte sind jedoch die Authentizität und Persönlichkeit einer Marke. Nur dadurch kann sich ein Unternehmen von der Konkurrenz abheben und das Vertrauen der Zielgruppe gewinnen. Marken, die sich authentisch zeigen, ihre Zielgruppe verstehen und Erlebnisse kreieren, werden Teil des alltäglichen Lebens. Und was ist näher am Leben als ein Video, das mehr erzählt als tausend Bilder und Worte.

Similar posts

Lassen Sie sich über neue Erkenntnisse zu Video-Testimonials benachrichtigen


Erfahren Sie als Erster von neuen Erkenntnissen zu Video-Testimonials, um Ihr Wissen der heutigen Branche aufzubauen oder zu verfeinern.